Publikationen

Viele meiner Texte sind über das Repositorium der Universität Luxemburg auf Anfrage verfügbar.

Eingereicht

  • Aufsatz | The inscription of language and identity in the cityscape. Gemeinsam mit Peter Tan. Linguistic Vanguard. Special volume „Ideology and commemoration in the urban scape“, hrsg. von Malgorzata Fabiszak und Isabelle Buchstaller.
  • Aufsatz | Kennen, Können, Wissen. Zur Konstruktion von Expertise. Gemeinsam mit Simon Kasper. In: Hoffmeister, Toke/Hundt, Markus/Schröder, Saskia (Hrsg.): LaienWissenSprache. Konzepte, Anwendungsfelder und Perspektiven der Folk Linguistics im deutschsprachigen Raum. Berlin: De Gruyter (Reihe „Sprache und Wissen“).
  • Aufsatz | Attitudes towards multilingualism in Luxembourg. A comparative analysis of online news comments and crowdsourced questionnaire data. Special collection „Computational Sociolinguistics“ in Frontiers in Artificial Intelligence, Language and Computation, ed. by Jack Grieve et al.

Im Druck

  • Aufsatz | Exploring the Linguistic Landscape of Cities through Crowdsourced Data. In: Brunn, Stanley / Kehrein, Roland (Hrsg.): Handbook of the Changing World Language Map. Heidelberg: Springer.
  • Aufsatz | Fescher als dein Schatten. Zur Präsenz des Deutschen in Österreich in der Alltagspraxis. In: Hundt, Markus / Kleene, Andrea / Plewnia, Albrecht / Sauer, Verena (Hrsg.): Regiolekte – Objektive Sprachdaten und subjektive Wahrnehmung. (Studien zur deutschen Sprache). Tübingen: Narr Francke Attempo.
  • Aufsatz | Crowdscapes. Participatory research and the collaborative (re)construction of linguistic landscapes with Lingscape. In: Linguistic Vanguard 5(3), Special issue „Using Smartphones to Collect Linguistic Data“ hrsg. von Adrian Leemann und Nanna Hilton.
  • Aufsatz | Schnëssen. Surveying language dynamics in Luxembourgish with a mobile research app. Gemeinsam mit Nathalie Entringer, Peter Gilles und Sara Martin. In: Linguistic Vanguard 5(3), Special issue „Using Smartphones to Collect Linguistic Data“ hrsg. von Adrian Leemann und Nanna Hilton.
  • Aufsatz | Mit Lingscape auf Pad in der Stadt. Ein Schulprojekt zu gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit in Windhoek. Gemeinsam mit Kerstin Trusch. In Marten, Heiko / Ziegler, Evelyn (Hrsg.): Linguistic Landscapes im deutschsprachigen Kontext: Forschungsperspektiven, Methoden und Anwendungsmöglichkeiten im Unterricht und Sprachmarketing. Berlin: Peter Lang.

Monographie

  • 2011 | Regionalsprache und Hörerurteil. Grundzüge einer perzeptiven Variationslinguistik. Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik. Beihefte 149. Stuttgart: Steiner. Link

Herausgeberschaften

Aufsätze

Software

  • 2020 | spellux – Automatic text normalization for Luxembourgish. Verfügbar auf GitHub
  • 2018 | Schnëssen – Är Sprooch fir d’Fuerschung. infolux.uni.lu/schnessen/ Gemeinsam mit Nathalie Entringer, Peter Gilles und Sara Martin. Download für iOS oder Android
  • 2016 | Lingscape – Linguistic Landscaping. lingscape.uni.lu. Gemeinsam mit Peter Gilles. Download für iOS oder Android

Digitale Sprach-Geoinformationssysteme

Poster

  • 2019 | Schnëssen-App – Corpus building with a smartphone application. Gemeinsam mit Nathalie Entringer, Peter Gilles und Sara Martin. ICLaVE 10, Leeuwarden/Ljouwert, The Netherlands, 26–28 June 2019.
  • 2016 | Lingscape – A smartphone application for research on linguistic landscapes. DH Benelux Conference 2016, 9th & 10th of June in Belval, Luxembourg. [PDF]

Rezensionen

Weitere Veröffentlichungen

  • 2011 | Leitfaden für die Erhebung von Sprach-/Dialektaufnahmen. Marburg: Forschungszentrum „Deutscher Sprachatlas“. [Manuskript]
  • 2008 | Rising-Hintz, Gunilla: Svenska. Lehrbuch der schwedischen Sprache. 2. Begleit-CDs zum Lehrbuch. Aufnahme und technische Bearbeitung durch Christoph Purschke. Wilhelmsfeld.

Qualifikationsarbeiten

  • 2010 | Regionalsprache und Hörerurteil. Grundzüge einer perzeptiven Variationslinguistik. Dissertation. Marburg. [leicht überarbeitet veröffentlicht als Purschke 2011]
  • 2003 | Hörerurteil-Dialektalität. Versuch einer methodischen Validierung des Tests zur Hörerurteil-Dialektalität im Hinblick auf die empirische Untersuchung regionaler Bewertungsdifferenzen im Hörerurteil. Magisterarbeit. Marburg. [unveröffentlicht]