Willkommen auf meiner persönlichen Website. Hier finden sich in erster Linie Informationen und Beiträge über meine Arbeit an der Uni Luxemburg, z.B. zu Computational Sociolinguistics, Mehrsprachigkeit, Natural Language Processing oder Kulturtheorie; dazwischen landen aber auch immer Mal wieder Gedanken über Dinge, die mich als bekennenden Halbtags-Menschen interessieren, sei es laute Musik, strategische Brettspiele, Unernst im Allgemeinen oder Brotbacken.

Image credit: Stephanie Leser-Cronau, 2018

Image credit: Stephanie Leser-Cronau, 2018


Aktuelle Publikationen

2021 Kennen, Können, Wissen. Zur Konstruktion von Expertise. Gemeinsam mit Simon Kasper. In: Hoffmeister, Toke/Hundt, Markus/Naths, Saskia (Hrsg.): Laien, Wissen, Sprache. Konzepte, Anwendungsfelder und Perspektiven der Folk Linguistics im deutschsprachigen Raum. Berlin: De Gruyter (Reihe “Sprache und Wissen” 50), 125–156. doi: 10.1515/9783110731958-006.
2021 Street name changes as language and identity inscription in the cityscape. Gemeinsam mit Peter Tan. Linguistics Vanguard 7(s5). doi: 10.1515/lingvan-2020-0138.
2021 Cultural representation in Luxembourgish street naming practices. Linguistics Vanguard 7(s5). doi: 10.1515/lingvan-2021-0003.

 
« Persönliches Profil @FHSE, Université du Luxembourg
« Projekt “Lingscape. Citizen science meets linguistic landscaping”
« Projekt “Lautdenkmal reichsdeutscher Mundarten”
« Internationale Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen e.V.

Presse

Meine Arbeit wurde in nationalen und internationalen Medien aufgegriffen (Auswahl): De Standaard (BE), Der Standard (AT), Deutschlandfunk (DE), Die Presse (AT), Frankfurter Allgemeine Zeitung (DE), Frankfurter Rundschau (DE), Le Monde Diplomatique (FR), Lëtzebuerger Journal (LU), Luxemburger Wort (LU), RTL.lu (LU), Tageblatt (LU)