Sprechen über Sprache. Eine Analyse des Diskurses über das Luxemburgische

Die Diskussion über das Luxemburgische bewegt weiterhin die Gemüter, trotz steigender Sprecher.innenzahlen, politischer Förderung, wachsender Präsenz in der Öffentlichkeit und gestiegener Akzeptanz auch bei Grenzpendler.innen. Jede noch so kleine Äußerung zum Wohl und Wehe der Sprache ruft erregte, teils erboste Kommentare hervor, wie etwa jüngst wieder am Beispiel einer eher harmlosen Carte Blanche von Fernand … Weiterlesen …

The abyss of anonymity and the struggle for an open reviewing practice

The academic publishing system is broken, everyone who works in academia knows it. We publish way more than can be read, we postpone deadline after deadline due to chronic overloading, and many of us even don’t find the time to read at least part of what is published in our specialized subfield anymore. Then there … Weiterlesen …