Sign stories | 4 | Mir gi liichten

Als jemand, der sich aus beruflichen Gründen mit dem Luxemburgischen beschäftigt und seine Entwicklung als Teil der komplexen Mehrsprachigkeit des Landes verfolgt, konnte man in der letzten Zeit ein wenig aufatmen: Die teils hitzigen, zumeist stark ideologisch gefärbten Debatten rund um den gesellschaftlichen Status und die Förderung der Sprache haben sich (der Wahlkampf ist ja … Weiterlesen …