Bauernbrot

Ein schnelles und einfaches Rezept ohne Vorteige

Ein einfaches Mischbrot ohne Vorteig, Sauerteig und aufwendige Prozeduren, das sich hervorragend für Anfänger.innen eignet. Und für Menschen, die gern mal vergessen, rechtzeitung einen Sauerteig anzusetzen.

Zeitplan

  • Hauptteig: 20 Minuten Zubereitung, 2,5 bis 3 Stunden Stockgare, 45 Minuten Stückgare
  • Backzeit: ca. 40–45 Minuten

Zutaten Hauptteig

  • 500g Weizenmehl 1050
  • 175g Roggenmehl 1150 + ca. 25g zum Nachschütten beim Kneten und Bemehlen der Arbeitsfläche
  • 18g Salz
  • 225g Wasser
  • 225g Milch
  • 15g frische Hefe (oder 5g Trockenhefe)

Hauptteig ansetzen

  • Die Mehle und das Salz in einer Schüssel vermengen und beiseite stellen
  • Milch und Wasser in einem kleinen Topf langsam auf ca. 35° C erhitzen
  • Hefe zerbröseln und unter die Flüssigkeit rühren; einige Minuten stehen lassen und immer wieder durchrühren, bis sich die Hefe ganz aufgelöst hat
  • Hefemischung zum Mehl geben, dann für ca 10 Minuten durchkneten
  • ENTWEDER mit der Küchenmaschine kneten: zunächst 6 Minuten auf der niedrigsten Stufe, dann 4 Minuten auf der höchsten Knetstufe (normalerweise Stufe 2)
  • Beim Kneten den Teig gut beobachten; sollte er in der ersten Knretphase zu stark an der Schüssel kleben, Zusatzmehl in kleinen Mengen unterstreuen, bis der Teig nicht mehr kleben bleibt
  • ODER von Hand kneten: ca. 10 Minuten auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten; insgesamt können, wenn nötig, die 25g Zusatzmehl verarbeitet werden
  • Der fertige Teigling sollte straff und elastisch sein und kaum an der Schüssel oder an den Händen kleben
  • Achtung: Beim Arbeiten mit der Küchenmaschine kann es passieren, dass der Teig “überknetet” wird, d.h. nach dem Idealzustand wieder an Bindung verliert und erneut anfängt zu kleben; dann das Kneten sofort abbrechen

Stockgare

  • Den Teig in eine leicht bemehlte Schüssel geben, mit eine feuchten Küchentuch abdecken und insgesamt 2,5h (24°C) oder 3h (21° C) gehen lassen
  • Nach 1h Garzeit den Teig jeweils einmal rundherum von den Kanten nach oben zur Mitte einfalten, entweder mit einer Teigkarte oder der flachen Hand
  • Am Ende der Garzeit sollte der Teigling sein Volumen mindestens verdoppelt haben

Stückgare

  • Den Teigling in eine möglichst runde, gewölbte Form bringen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben
  • Die Oberseite leicht bemehlen und 40 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen
  • Den Teigling mit einem scharfen Messer mehrfach überkreuz flach einschneiden (ca. 0,5cm tief), damit ein Rautenmuster entsteht; 5 Minuten stehen lassen

Backen

  • Den Ofen ca.45 Minuten vor dem Fertigwerden des Teigs auf 210 °C Ober-Unter-Hitze vorheizen
  • Das Backblech in das untere Drittel des Ofens einschieben
  • Für 40 bis 45 Minuten bei gleichbleibender Temperatur backen, bis das Brot von allen Seiten gebräunt ist
  • Das Brot auf ein Gitterrost heben und mindestens 2h auskühlen lassen
  • Der Boden des Brots sollte beim Draufklopfen hohl klingen