EN

Brot


Was vor 5 Jahren als Notbehelf begann, hat sich mittlerweile zu einem handfesten Hobby entwickelt: Brotbacken. Da ich mittlerweile immer wieder von Menschen in meinem Umfeld danach gefragt werde, habe ich auf dieser Seite die wichtigsten Grundlagen zum Anfangen zusammengestellt.

Für den Moment finden sich hier Anleitungen zum Züchten und Führen eines Roggensauerteigs, ein Rezept für mein Alltagsbrot, die „Clausener Kuuscht“, sie einige weitere Rezepte, die ich regelmäßig benutze. Weitere werden folgen, z.B. für das „Mansfelder Donkel“, einen saftigen Pumpernickel.


Rezepte



Sauerteig



Gute Bücher zum Weiterlesen

  • Valesa Schell: Der Brotbackkurs. Einfach starten – Profi werden. Stuttgart: Ulmer. 2019 | Sehr zugänglich, gute Erklärungen; von einfachen Techniken zu komplizierteren Rezepten; die Anweisungen wirken mitunter etwas unvollständig, besonders für Anfänger.innen
  • Lutz Geißler & Björn Hollensteiner: Brotbackbuch Nr. 2. Alltagsrezepte & Tipps für naturbelassenes Brot. Stuttgart: Ulmer. 2018. | Toller Rezeptteil mit Basisrezepten und Variationen zum Anpassen; etwas knapper Einführungsteil zu Grundlagen und Techniken
  • Teubner: Brot. München: Teubner 2016. | Gute Einführung in stoffliche und handwerkliche Grundlagen; in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bäcker-Nationalmannschaft
  • Lutz Geißler: Brotbackbuch Nr. 1. Grundlagen und Rezepte für ursprüngliches Brot. Stuttgart: Ulmer. 2013. | Sehr ausführlicher Grundlagenteil mit handwerklichen und biochemischen Details Infos; etwas technisch im Duktus
  • Myhrvold, Nathan & Francisco Migoyaa: Modernist Bread. 5 volumes. Bellevue, WA: The Cooking Lab. 2017 | Umfassendes Mammutwerk für Nerds; wer ein Jahr Zeit hat, findet darin so gut wie alles, was es über Brot und Backen zu wissen gibt